Startseite » Rodenkirchen: Leinpfad für Durchgang gesperrt (fast)

Rodenkirchen: Leinpfad für Durchgang gesperrt (fast)

Jan 10, 2015 | allgemein

Vorbereitung für zweite Hochwasserwelle laufen

Im Zuge der Vorbereitung auf die übers Wochenende auflaufende zweite (kleine) Welle wird der Steg zum Bootshaus Rodenkirchen montiert. Deshalb ist der Leinpfad zwischen Barbarastraße und Kirchstraße (Fährhaus/Treppchen) jetzt unpassierbar.

Radfahrer sollten über Kirchstraße-Karlstraße-Auf dem-Brand-Barbarastraße das Hindernis umfahren. Wenn der Hochwassersteg für das Bootshaus-Restaurant aufgebaut wird, ist kein Durchkommen mehr…

Schön wäre, wenn das zuständige städtische Amt für Straßen und Verkehrstechnik vor Ort wäre…

Inzwischen hat die Stadtverwaltung den ersten Leinpfad-Klettersteig ausgeschildert (Via ferrata coloniensis var. coloniensissima). Hauptsache unsicher…
Für die zahlreichen Sontagnachmittag-Familienausflügler mit Kind, Kegel und Rollator ein wahres Vergnügen.

Und dann: Der Rhein
Der hat seinen Anstieg mangels Regenspende stark gebremst (einen halben Meter weniger als erwartet / So 13:00 / 5,60 m statt 6,12 m KP). Weitere Entwicklung unsicher, aber sicher weniger dramatisch als vorhergesagt.

Wir bleiben am Ball (die BI-Hochwasser-Pegelgucker)