www.hochwasser.de | Das Hochwasserportal | Bürgerinitiative Hochwasser Altgemeinde Rodenkirchen e.V.
Pegel Köln vom 21.11.2018
81.00 cm Ganglinie Aktuell | Pegelarchiv
Letzter Stand: 05:30 Uhr
  • Schrift verkleinern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift vergrößern

Leuchtendes Signal für Hochwasser (Pumpwerk Schönhauser Straße)

Weithin sichtbar kündet der leuchtende Kubus den Pegelstand des Rheins - Der Ernstfall: DEFCON "RED": Rette sich, wer kann (Foto: Kaspar Kraemer Architekten);

Weithin sichtbar kündet der leuchtende Kubus den Pegelstand des Rheins - Der Ernstfall: DEFCON "RED": Rette sich, wer kann (Foto: Kaspar Kraemer Architekten);

Mittwoch, 03. März 2004

StEB-Wettbwewerb: Kölner Architekt Kaspar Kraemer gewinnt


Presssemitteilung der StEB AöR vom 3. März 2004

Hochwasserpumpwerk Schönhauser Straße - Mehrfachbeauftragung

Der heutige Regenüberlauf RÜ 308 und ein in der Nähe stehendes Pumpwerk entsprechen, bedingt durch die geringe Leistungsfähigkeit, nicht mehr den aktuellen wasserwirtschaftlichen Anforderungen und sind daher zu vergrößern. Das neue Pumpwerk dient sowohl der Schmutzwasserableitung als auch dem Hochwasserschutz.
Der Standort für das neue Pumpwerk und die zugehörigen Sonderbauwerke ist am Gustav-Heinemann-Ufer in Höhe der Schönhauser Strasse festgelegt. Da es sich hierbei um eine sehr exponierte Stelle am Rheinufer handelt, haben die Stadtentwässerungsbetriebe Köln (StEB), AöR, in Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt für die oberirdischen Bauteile und die unmittelbare Umgebung des Pumpwerkes eine Mehrfachbeauftragung unter Beteiligung von fünf Kölner Architekturbüros durchgeführt.
Die Beurteilungskommission unter der Leitung von Herr Prof. Dr. Ernst Kasper aus Aachen hat in ihrer Sitzung am 16.12.2003 entschieden, dass die Entwürfe des Büros Kaspar Kraemer und Reinhard Angelis zwar die besten der eingereichten Arbeiten sind, aber dennoch einige Mängel aufweisen. Daher wurden diese beiden Büros aufgefordert, ihre Entwürfe nochmals zu überarbeiten.
In der zweiten Jurysitzung am 02.02.2004 wurde der überarbeitete Entwurf des Büros Kaspar Kraemer als bester ausgewählt.
(Quelle: StEB)

--------------------------------------------------------------
[Weitere Informationen: siehe LINKS]
(-)
Links/Dokumente:
Kaspar Kraemer Architekten
StEB - Presseinfo
koelnarchitektur.de
Verwandte News: