www.hochwasser.de | Das Hochwasserportal | Bürgerinitiative Hochwasser Altgemeinde Rodenkirchen e.V.
Pegel Köln vom 14.10.2019
287.00 cm Ganglinie Aktuell | Pegelarchiv
Letzter Stand: 20:30 Uhr
  • Schrift verkleinern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift vergrößern

31.08.2010 - Hochwasserübung Rodenkirchen 3. + 4. September

> Fortlaufend aktualisierter Bericht   der Übung (Link)

 


Vorbereitungen ab 31. August:

Im Bereich der Uferstraße im Rodenkirchener „Auenviertel“ sind die ersten Anzeichen der Übung am 3. und 4. September nicht mehr zu übersehen:

Halteverbotsschilder (Sie gelten schon ab dem 2. September!), Absperrungen und – eine ganz gute neue Idee – StEB-Informationsbanner und Wegweiser an den Lampenmasten.

Nicht sichtbar sind die zahlreichen logistischen Vorbereitungen. Schließlich kommt am Niederrhein ein großes Hochwasser nicht von heute auf morgen. Deshalb werden seit Wochenbeginn Hochwasserübungs-Mitteilungen an die Übungsteilnehmer verschickt. 20100831_uebung02Dort ist der Rheinpegel doch schon etwas höher und die Aussichten für die nächsten Tage sind eher schlecht…

Freitag früh wird es dann „ernst“ und Rodenkirchen wird verrammelt.

Im einzelnen sollen folgende Maßnahmen bei der Übung umgesetzt werden:

-     Aufbau der mobilen Hochwasserschutztore in Köln-Weiß in den Straßen „Am Treidelweg“, „Ensener Weg“, „Am Damm“, „Am Weißer Bogen“ und „Fuchskaulenweg“,

-     Aufbau der mobilen Hochwasserschutzwände in Köln-Rodenkirchen entlang der „Uferstraße“ zwischen „Grüngürtelstraße“ und „Barbarastraße“

-     Aufbau von Stegen zu den Häusern entlang der „Uferstraße“, die sich östlich der „Grüngürtelstraße“ befinden.

-     Durchführung des Fährdienstes mit watfähigen Fahrzeugen auf der Uferstraße zwischen „Fuchskaulenweg“ und „Grüngürtelstraße“

 

20100831_uebung03Wichtig für Anwohner und Besucher:

> Absolutes Halteverbot längs der Uferstraße und in angrenzenden Bereichen (Schilder stehen schon) vom 2. bis zum 4. September.

> Zwischen Barbarastraße und Walter-Rathenau-Straße wird gesperrt;

> Ebenso ist der östliche Teil der Uferstraße (u.a. Campingplatz) durch die Sperrung am Pumpwerk (Grüngürtelstraße) nur über eine Umleitung zu erreichen (Fuchskaulenweg).

Weitere Einschränkungen wird es geben, wenn für einen begrenzten Zeitraum die „Gefahrenzone“ aktiviert wird und für bestimmte Bereiche der Uferstraße und der zuführenden Straßen rigide Zugangsbeschränkungen in Kraft gesetzt werden. Das soll ein erster Praxistest für die „Hochwasserschutzzonen-Verordnung“ sein. Die Bürgerinitiative ist überzeugt, daß hier noch einige Anpassungen vonnöten sein werden.

Hochwasserübung > weiterlesen...

Siehe auch Termine

[TK]

Verwandte News:

03.07.2010 Sirenen heulen zur Probe

08.11.2009 Hochwasserübung in Nierstein-Oppenheim

30.10.2009 Polder Ingelheim - Flutung simuliert

22.09.2009 Internationale Hochwasserübung in den Niederlanden

21.09.2009 Hochwasserübung in Köln