www.hochwasser.de | Das Hochwasserportal | Bürgerinitiative Hochwasser Altgemeinde Rodenkirchen e.V.
Pegel Köln vom 14.10.2019
287.00 cm Ganglinie Aktuell | Pegelarchiv
Letzter Stand: 20:30 Uhr
  • Schrift verkleinern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift vergrößern

29.09.2010 - Donau: Großer Polder geht in Planfeststellung

Acht Millionen Kubikmeter sind viel

An der Donau (Stadt Neuburg) geht ein bemerkenswertes Notfall-Polderprojekt in die entscheidende Phase: Die Offenlage der Planfeststellung hat begonnen. Damit können alle, die von dem Vorhaben irgendwie betroffen sind, ihre Einwendungen oder Änderungswünsche einbringen ( - Ob sie dann auch berücksichtigt werden, ist eine andere Sache. Hier in Köln sind die Aussichten traditionell trübe).

2009_neuburg_auen01Der geplante Rückhalteraum Riedensheim soll über 8 Millonen m³ Fassungsvermögen haben (bei einem statistisch 100-jährlichen Donauhochwasser auf einer Fläche von 220 ha). Wie zu hören war, will der Freistaat Bayern alle erforderlichen Ländereien aufkaufen, um damit den Überflutungsraum dauerhaft dem Fluß zurückzugeben.

Das wird einiges kosten.

Aber im Gegenzug wird eine Absenkung der Scheitelwelle um bis zu 35 Zentimeter  den Schutz für etwa 20.000 Menschen nicht nur deutlich erhöhen, es können auch Schäden von 300 bis 350 Mio Euro (nur Gebäude und Industrie; Umweltschäden nicht eingerechnet) verhindert werden, wie Stadtingenieur Paul Leikam den BI-NEWS mitteilt.

2009_neuburg_auen02Um sich die Dimensionen klar zu machen, lohnt ein Vergleich mit den bisherigen Anstrengungen hier in Köln. Man muß auch wissen, bei einem 100-jährlichen Donauhochwasser transportiert der Fluß 2.400 m³/sec an Neuburg vorbei, der Rhein hier etwa 5 mal soviel (beim HQ100 sind es knapp 12.000 m³/sec).
Da versteht man vielleicht, warum sich die BI-Hochwasser so aufgeregt hat, als beim Polder Porz-Langel/Lülsdorf statt 10 nur 3,7 Mio m³ für den Kölner Hochwasserschutz übrigblieben. Und wen wunderts dann noch, daß die Absenkung nur zwischen 3 und 4 Zentimetern liegt.

2009_neuburg_auen03Mit dem Kölner Klüngel kann man beim Rheinhochwasser eben nur verlieren.

Zwar ist im Langeler Bogen das Land noch nicht bebaut, aber die Stadt Niederkassel arbeitet daran…


Verwandte News:

Polderflutungen an der Oder (29.05.2010)

Einweihung Polder Bodenheim-Laubenheim (07.12.2009)

Polder Langel-Lülsdorf weitgehend fertig (16.03.2009)


Links:

Bericht (29.09.2010) im Donaukurier

Fallstudie Polder Langel/Lülsdorf be hochwasser.de