www.hochwasser.de | Das Hochwasserportal | Bürgerinitiative Hochwasser Altgemeinde Rodenkirchen e.V.
Pegel Köln vom 07.12.2019
265.00 cm Ganglinie Aktuell | Pegelarchiv
Letzter Stand: 18:30 Uhr
  • Schrift verkleinern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift vergrößern

SZ: Streit um Kölner Deiche

Mittwoch, 21. August 2002 um 01:00 Uhr Süddeutsche Zeitung berichtet über die Vorwürfe der BI Hochwasser

Süddeutsche Zeitung (Nordrhein-Westfalen) Seite 41 vom Mittwoch, 21. August 2002:

KÖLN - Angesichts der Hochwasserkatastrophe in Ostdeutschland ist ein Streit um neue Schutzmaßnahmen in Köln entbrannt. Das geplante Millionenprojekt soll statt 2006 erst 2010 fertig gestellt werden, bestätige Baudezernent Bela Dören am Dienstag einen Bericht des Westdeutschen Rundfunks (WDR).

Vertreter der „Bürgerinitiative Hochwasser“, der fast 400 Mitglieder angehören, kritisierten die Verzögerungen als „Schlamperei“. Die Stadt setze sich unzureichend für eine rasche Umsetzung ein. Dabei sei die Rheinmetropole die am häufigsten von Hochwasser betroffene Stadt Europas. Dören wies die Vorwürfe zurück. „Wir arbeiten seit Jahren an der Planung und so eine Anschuldigung ist einfach grotesk“, sagte er. Beim Hochwasserschutz könne es etwa durch Klagen von Anwohnern gegen bestimmte Schutzmaßnahmen zu Verzögerungen kommen. Der Kölner Rat hatte 1996 den Ausbau der Hochwasseranlagen für 350 Millionen Euro beschlossen.

(DPA)
Links/Dokumente:
Verwandte News: